Die Markgrafenkirchen - ein wertvoller Schatz

Meisterwerke von europäischen Rang

Mit den Markgrafenkirchen entstand im 17. Jahrhundert ein besonderer Typ von Kirchen. Seine Hochblüte fand der Markgrafenstil im 18. Jahrhundert, zunächst im prächtigen Barock, später neoklassizistisch. Die besten Künstler der Region, darunter die des markgräflichen Hofes, gestalteten viele der Neu- oder Umbauten zu Meisterwerken von europäischem Rang. Manche nach außen schlicht erscheinende Dorfkirche birgt im Innern wahre Schätze.

Die Kirchendecken und Altäre zeigen oft das Auge Gottes im Dreieck, das die Trinität symbolisiert. Der Strahlenkranz mit Wolken und Engeln entführt in den Himmel. In den Kanzelaltären wird das gepredigte Wort Gottes mit dem Abendmahlstisch verbunden. Taufengel, mit Ornamenten oder Bildern reich geschmückte Emporen und vieles mehr bilden einen Schatz, der es verdient, zum Leuchten gebracht zu werden.

LEADER-Projekt "Erschließung der Markgrafenkirchen"

Rund 60 dieser Kirchen werden im Rahmen des LEADER-Projekts "Erschließung der Markgrafenkirchen in Oberfranken" gefördert. Die Übersicht über die Zuschussgeber (Förderhinweis) finden Sie hier.

 

Newsletter Symbolbild

Bleiben Sie informiert

Alle aktuellen Nachrichten rund um die Markgrafenkirchen erhalten Sie mit unserem Newsletter. Melden Sie sich noch heute an.

Claudio Estay
Bildrechte: Claudio Estay

Claudio Estay ist erster Schlagzeuger des Bayerischen Staatsorchesters München und in Oberfranken wohl bekannt: Sechs Jahre lang war er Solopauker bei den Hofer Symphonikern. In Regnitzlosau gastiert er mit seinem Meisterkurs für Percussion mit „Haus Marteau auf Reisen“.

Freitag, 1. November um 19 Uhr, St. Aegidien-Kirche Regnitzlosau.

In Santiago de Chile geboren, studierte Claudio Estay Schlagzeug ­– zunächst am Konservatorium seiner Heimatstadt, dann an der Hochschule für Musik und Theater München. Zu seinen dortigen Lehrern zählte der 2016 verstorbene Peter Sadlo, der von 2007–2016 als Künstlerischer Berater von Haus Marteau wirkte und die Konzertreihe „Haus Marteau auf Reisen“ begründete.

Eintrittskarten zum Preis von 10 Euro gibt es im Vorverkauf | Abendkasse 12 Euro (freie Sitzplatzwahl).

Sie können hier Ihr Ticket kaufen:

Zum Ticketshop

Infoabend für Interessierte Kirchenöffner/innen
Bildrechte: MGK e.V.

Zu zwei Infoabenden hatten Pfarrer Ekkehard de Fallois zusammen mit dem LEADER-Team der Markgrafenkirchen und Kunsthistorikerin Linda Sadowski eingeladen. Es kamen fast 30 Interessierte, die Interesse an der ehrenamtlichen Arbeit als Kirchenöffner/innen haben!

Am ersten Abend mit herrlichem Abendlicht-Himmel ging es um den mittelalterlichen Kirchenbau, die Kirchenburg.

Verein

Vorschaubild

Am 17. Mai 2017 wurde der Verein Markgrafenkirchen e.V. in Bad Berneck gegründet.

Die Botschaft der Markgrafenkirchen

Vorschaubild In der Zeit der Markgrafschaft Bayreuth-Brandenburg zwischen 1603 und 1810 wurden viele Kirchen neu erbaut oder im Markgrafenstil umgebaut. Besonders in und um Bayreuth herum sind etliche durch die Hofkünstler reichhaltig und künstlerisch hochwertig ausgestaltet. Dabei sind Kunstwerke von europäischem Rang entstanden.

Termine des Vereins

Vorschaubild

Entdecken Sie die Schätze der Markgrafenkirchen bei unseren Veranstaltungen. Wir laden Sie ein zu Gottesdienst, Musik, Kultur und Vorträgen. Oder sind Sie gern mit dem Fahrrad unterwegs?

Markgrafenkirchen entdecken.

Die Homepage des Markgrafenkirchen e.V. wird schrittweise aufgebaut. Wenn Sie weitergehende Informationen benötigen wenden Sie sich bitte direkt an uns >> Kontakt.